Vergeltung.
Burkhard Spinnen
 

 

 

18.2.1999


 

 

Offenbar verzweifelt über sein Gewicht, legt ein 55jähriger in seiner Wohnung Feuer. Außerdem rammt er sich ein Messer in den Bauch, doch dringt er nicht durch die Fettschichten. Schließlich stürzt er sich, da ihm schon der Rauch den Atem nimmt, aus dem Fenster im 2. Stock. Er überlebt mit Stichwunden, Verbrennungen und Frakturen. Alles geschehen in Zagreb.
Bei genauerer Überprüfung, sagt einer, im Zug vor allem, habe er festgestellt, daß er alles Lachen, zu dem er den Lacher nicht sehe, absolut unerträglich finde.
Wirtschaft. Ein englischer Pub-Wirt von 38 Jahren verbringt, den entsprechenden Guiness-Rekord zu brechen, 147 Tage, sechs Tage mehr als der bisherige Rekordinhaber, in einem Kasten, 2,40 an 1,20 und 1,80 unter der Erde. Mit der Oberwelt verbindet ihn dabei eine Röhre, durch die er Nahrung erhält und seine Exkremente beseitigt.
Einer ist seit ein paar Jahren in einem alten Institut beschäftigt. Dessen unverwechselbaren Geruch glaubt er mittlerweile gut zu kennen: ein Gemisch, so sagt er, sei es aus dem Schweiß seiner Vorgänger, dem Odeur verkommender Schriftstücke, dem Staub in mechanischen Apparaten und so weiter und so weiter. Doch dann ist er, zum ersten Mal, an einem Dienstag nach 21 Uhr im Hause; er begegnet der Putzkolonne, und mit Schrecken stellt er fest, daß der Geruch einzig von dem Bohnermittel stammt, das man hier verwendet.
Vergeltung. Nach 22 Jahren in der Psychiatrie hat ein Sexualmörder während eines Freigangs eine Frau mehrfach vergewaltigt und sich anschließend in ihrem Beisein erhängt.
Er zog einen innerlichen Rollkragenpullover an.
Einer kriegt zu seinem 40. Geburtstag ein Rasierwasser geschenkt. Das war, als er 18 war, modern und wird nun, in kleiner Auflage, wieder hergestellt. Lachend trägt er es umgehend auf. Und als er sich dann schlagartig an allerlei Szenen erinnert, die ihm seit damals nicht mehr durch den Kopf gegangen sind, da lähmt ihn für ein paar Minuten das Entsetzen. Kurz darauf ist er geradezu begeistert. Aber der Effekt stellt sich in Folge nie wieder ein.
Die Zahl der Verkehrsopfer, so eine Publikumszeitung auf ihrer Titelseite, befinde sich auf einem Rekordtief. Es starben in elf Monaten 7137 Menschen, 459212 wurden verletzt.
Vorschlag für ein Holocaust-Denkmal: an jedem ersten Samstag im Monat tragen alle ein Preisschild an der Kleidung.
Scham ist vielleicht der Name für die plötzliche Erkenntnis, daß alles anders sein könnte, ohne daß einem geholfen wäre.
Kurze Verzweiflung. In Leipzig, an der Grenze zwischen Johanna- und Clara-Zetkin-Park, hängt seit Oktober, hoch und unerreichbar, ein rot-gelb-blauer Drache im Baum. Bei jedem morgendlichen Vorbeigehen: ein Anfall tiefer Melancholie. Ende Januar ist der Drache verschwunden.
Der Dichter Alban Nicolai Herbst, Verfasser tausendseitiger und in sich verwobener Romane, dabei jedoch ein Mann von Welt und Umgang, wurde einmal gefragt, woher er denn die Zeit nehme, so viel zu schreiben. Drauf Herbst, die dichten Brauen über den sehr blauen Augen merklich emporgezogen: Viel Zeit zum Schreiben? Da sollten Sie erstmal sehen, wieviel Zeit ich zum Streichen brauche.
Ein moralischer Überbiß.
In seinem Mund, wenn er lachte, gab es ein seltsames Bild: Die oberen Schneidezähne standen in Reih und Glied. Die unteren aber drängelten und stießen einander. Man wußte nur nicht - wollen sie hinein oder hinaus.
Werbung für Futtermittel, in der Nähe ländlicher Bahnhöfe: Schaumann - Erfolg im Stall.