Die Fabel von Buddha, Mozart und Hitler
Ulrich Holbein
 

 

 

14.1.1999


 

 

Nachdem wir aus diversen Zukünften zurückgekommen waren, wo wir im Vorhof des mehrfach vertagten Weltuntergangs (der war natürlich nur halb so schlimm!), zwischen Reitertrupps, freien Oberkörpern, Hightech-Kanonen und anderen Kampfkolossen des 41. Jahrtausends, in der betörend zwitschernden Artenvielfalt von Simultanien, zu deutsch: Vergegenkunft, eintauchten (um im Flugsand japanischer Äonen vordatierte etruskische Münzen auszugraben, und im ewigen Eis Bärenspuren und geplatzte Reifen zu finden, sowie pyramidal verwitterte, in Granit gehauene Odol-Buchstaben 30000 vor Ötzi, 27600 vor Buddha!), ließen wir, er und ich, umhüllt alle beide von der musizierenden Multiplex-Kuppelpanorama-Kehraus-Fusion aller Zeiten, Zonen und Zwischenwelten (in denen der eine von uns völlig unspektakuläre, betont ahistorische Glücksmomente suchte, sogar fand und hätschelte, und der andere seine unauslöschlichen dermato- und gynäkologischen Schreckensmeldungen einblendete und mir obendrein fiese Kopfschmerzen in meine ungeplagte Kopfhälfte zu überspielen versuchte), diverse Altertümer (Wurmfarn, Quastenflosser, trommelnde Australneger, Sandmännchen, Weihnachtsmann, eine Oma, die ein Schulbrot einpackte, aber wem? etwa mir?), allerlei Neuzeiten (Korbblütler, Frettchen und maskenhaft bebrillte Steuerberater) und etliche Zukünfte (Chinatown-Blackmen mit Walkmen und Diskmen) hinter uns... winkend, mit wehenden Tüchern, und putzten uns allerlei Tränen ab.
Und sahen in der soundsovielten Zukunft, in einer Art Limbus und Niemandsland, einer lichtdurchleckten Mixtur aus Quasi-Devachan und Pseudo-Nirwana, ein Inselparadies... himmelblaue Lagunen, Palmstrände und drei ganz entzückende Kinder in einem Kanu, ein leuchtendes, ein trällerndes und ein stänkerndes Kind, und erfuhren von aufgeregt rüberdeutenden Atom-Atoll-Insulanern:
"Diese drei Kinder sieht man hier öfters. Sie werden jeden Moment wiedergeboren. Sie heißen Imperfekt, Präsens und Futurum. In früheren Inkarnationen hießen sie Buddha, Mozart und Hitler... "
Wir erschraken tödlich. Und einer von uns (nicht ich!) machte ein blöde Bemerkung:
"Im Dreierpack billiger!"
Ich aber faßte mir ein Herz und paddelte auf das Kanu zu, wollte das dubiose Blondköpfchen rausschubsen, um die Zukunft vor ihm zu bewahren. Meine andere Januskopfhälfte aber ahnte was und schubste mich raus aus dieser Zwischenwelt, zurück in die Zeitmaschine, wo man mir Vorwürfe machte:
"Beinah hätten Sie das kosmische Gleichgewicht durcheinander gebracht!"
Von fern hörten wir ein Tausendjähriges Reich strampeln, dröhnen und platzen, und verheißungsvolle Metastasen in Richtung Luna und Venus und Alpha Zentauri ejakulieren, und mittendrin ein niegehörtes, unsagbar subtiles Streichtrio in cis-moll.. Wir aber reisten weiter, von Memo- zu Memogramm und Doppelkosmos zu Kosmos. Und sobald wir nicht gestorben sind, wird Wiedergeburt noch auf uns warten müssen.